Direkt zum Inhalt

Hilfe für die Betroffenen der Hungerkatastrophe

Ausgelöst durch die schlimmste Dürrekatastrophe in der Geschichte der Regionen am Horn von Afrika, leiden bis zu zehn Millionen Menschen in Äthiopien und den Nachbarländern Somalia, Kenia und Dschibuti unter einer unfassbaren Hungersnot.
In scheinbar endlosen Flüchtlingsströmen sind Hunderttausende bereits aus den Katastrophengebieten in Somalia in riesige Flüchtlingslager nach Kenia und Äthiopien geflohen. Dort hoffen sie, Dürre, Hunger und Gewalt im eigenen Land entkommen zu können.
Auch in Dschibuti leiden mehr als 160.000 Kinder, Frauen und Männer Hunger.
Um diesen Menschen die Hilfe zukommen zu lassen, die sie dringend benötigen, unterstützt humedica die langjährige Partnerorganisation Nehemia bei der Verteilung von lebensrettenden Hilfsgütern.
Neben Lebensmitteln und hochkalorischer Zusatznahrung sollen insgesamt 300 von Hunger betroffene Familien Hygieneartikel, Kleidung, Wasserkanister und andere Gebrauchsgüter erhalten, um ihren Alltag bewältigen zu können.
Viele der Familien der Region sind zu schwach, um den weiten Weg nach Dschibuti-Stadt auf sich zu nehmen und sich die Waren selbst zu besorgen.

Ausgelöst durch die schlimmste Dürrekatastrophe in der Geschichte der Regionen am Horn von Afrika, litten 2011 bis zu zehn Millionen Menschen in Äthiopien und den Nachbarländern Somalia, Kenia und Dschibuti unter einer unfassbaren Hungersnot.

In scheinbar endlosen Flüchtlingsströmen sind Hunderttausende bereits aus den Katastrophengebieten in Somalia in riesige Flüchtlingslager nach Kenia und Äthiopien geflohen. Dort hofften sie, Dürre, Hunger und Gewalt im eigenen Land entkommen zu können.

Auch in Dschibuti litten mehr als 160.000 Kinder, Frauen und Männer Hunger. Um diesen Menschen die Hilfe zukommen zu lassen, die sie dringend benötigen, unterstützte humedica die langjährige Partnerorganisation Nehemia bei der Verteilung von lebensrettenden Hilfsgütern.

Neben Lebensmitteln und hochkalorischer Zusatznahrung erhielten insgesamt 300 vom Hunger betroffene Familien Hygieneartikel, Kleidung, Wasserkanister und andere Gebrauchsgüter, um ihren Alltag bewältigen zu können.

Projekt-Tätigkeiten
Verteilung von Lebensmitteln
Verteilung von Utensilien des täglichen Lebens
Verteilung von Hygieneartikeln
Projektpartner
Nehemia Christenhilfsdienst e.V.