Skip to main content

2019 - Ein Jahr der Veränderungen bei humedica

Wenn einer eine Reise tut – dann kann viel daraus entstehen. Zum Beispiel eine Hilfsorganisation, die das Leben von Menschen in mehr als 90 Ländern dieser Erde verändert. Auch wenn sich die jungen Leute rund um die Brüder Wolfgang und Dieter Groß das bei der Gründung von humedica im Jahr 1979 wohl kaum haben vorstellen können.

Wenn einer eine Reise tut – dann kann viel daraus entstehen. Zum Beispiel eine Hilfsorganisation, die das Leben von Menschen in mehr als 90 Ländern dieser Erde verändert. Auch wenn sich die jungen Leute rund um die Brüder Wolfgang und Dieter Groß das bei der Gründung von humedica im Jahr 1979 wohl kaum haben vorstellen können.

Dieter Groß war damals gemeinsam mit einigen Freunden von einer Reise quer durch Europa zurückgekommen und hatte auch den Norden Afrikas kennen gelernt. Dabei erlebten sie das erste Mal Leid und Not aus eigener Anschauung. Die Frage entstand: Was können wir tun, um den Menschen zu helfen? Eine Frage, die sich humedica in den folgenden 40 Jahren immer wieder gestellt hat.

Dieses Jahr haben wir gemeinsam das 40-jährige Bestehen der Erfolgsgeschichte humedica gefeiert – eine Erfolgsgeschichte, die ohne Sie, liebe Unterstützer und Wegbegleiter gar nicht möglich gewesen wäre. Herzlichen Dank, dass Sie uns und unsere Arbeit in den vergangenen 40 Jahren unterstützt haben. Herzlichen Dank, dass Sie dazu beigetragen haben, das Leben Tausender Menschen zu verändern.

Das Jahr 2019 – es stellt einen Meilenstein in der humedica-Geschichte dar. Nach 40 Jahren unermüdlichem Einsatz für Menschen in Not übergab Wolfgang Groß die Verantwortung „seiner“ Organisation an seine beiden Nachfolger Heinke Rauscher und Johannes Peter. Sie werden seine Arbeit gemeinsam mit dem gesamten Team weiterführen und gleichzeitig eigene Akzente setzen. Danke, dass Sie diesen Weg der Nächstenliebe mit uns gehen.