Direkt zum Inhalt

LANDPhysio-Praxis spendet 1.500 Euro an humedica

Während der Corona-Krise hat die LANDPhysio-Praxis in Lauchdorf viel Unterstützung erfahren. Die will sie nun auch anderen zukommen lassen und spendet 1.500 Euro an humedica.

Während der Corona-Krise hat die LANDPhysio-Praxis in Lauchdorf viel Unterstützung erfahren. Die wollen die Geschäftsführer Judith und Andreas Bucher nun auch anderen zukommen lassen und spenden 1.500 Euro an die Kaufbeurer Hilfsorganisation humedica.

Menschen zu helfen: Für Judith und Andreas Bucher von der LANDPhysio-Praxis in Lauchdorf ist das nicht nur Teil ihrer täglichen Arbeit, sondern Lebensphilosophie. Während sie sonst in ihrem Beruf anderen helfen, haben sie durch COVID-19 selbst eine Krise hautnah miterlebt. Die Auswirkungen von Corona gefährdeten deutschlandweit ganze Existenzen.

Die LANDPhysio-Praxis hatte Glück: Sie konnte durchgehend geöffnet bleiben. „Einige unserer Mitglieder haben uns unterstützt, sodass die Einbußen im Trainingsbereich nicht ganz so extrem sind“, erzählt Andreas Bucher. Er ist dankbar für die Hilfe, die er während der Corona-Krise erfahren hat.

Nun möchte der Geschäftsführer diese Unterstützung weitergeben. „Da hier in Deutschland gerade eine Krise herrscht, sehen wir deutlich, was es bewirkt, wenn schnell geholfen wird“, erklärt Bucher seine Entscheidung. Für seine Spende über 1.500 Euro wählte er die Kaufbeurer Hilfsorganisation humedica aus, die für schnelle Hilfe bei Krisen und Katastrophen bekannt ist.

humedica-Mitarbeiterin Miriam Barta freut sich über die Spende: „Im Katastrophenfall müssen wir oft schnell handeln. Spenden wie die von Judith und Andreas Bucher und dem Team der LANDPhysio-Praxis ermöglichen es uns, frühzeitig zu planen. So können wir genau dann vor Ort helfen, wenn es nötig ist.“