Direkt zum Inhalt

„Wir sind #nichtvergesser“ – ein Brunnen für Pakistan

Als sich unsere #nichtvergesser-Ausstellung „Die Sache mit dem Wasser“ auf den Weg zur Freien Christlichen Grundschule Siegen-Rudersdorf machte, freuten wir uns auf eine spannende gemeinsame Fotoreise durch das humedica-Patenland Pakistan. Doch dann passierte etwas ganz Besonderes: Der Funken sprang über – in diesem Fall in Form von vielen Tropfen Wasser.

Als sich unsere #nichtvergesser-Ausstellung „Die Sache mit dem Wasser“ auf den Weg zur Freien Christlichen Grundschule Siegen-Rudersdorf machte, freuten wir uns auf eine spannende gemeinsame Fotoreise durch das humedica-Patenland Pakistan. Doch dann passierte etwas ganz Besonderes: Der Funken sprang über – in diesem Fall in Form von vielen Tropfen Wasser.

Millionen Menschen weltweit leben in humanitären Krisen, die längst aus dem Bewusstsein der medialen Öffentlichkeit verschwunden sind. Gemeinsam mit anderen Hilfsorganisationen und dem Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland sorgt humedica seit 2017 im Rahmen der Kampagne #nichtvergesser dafür, dass diese Menschen und ihre Schicksale wieder Aufmerksamkeit erfahren. So wie die Menschen in Pakistan, dem Aktionspatenland von humedica.

Pakistan ist ein Land von beeindruckender Größe und Schönheit. Doch infrastrukturelle Schwierigkeiten, klimatische Veränderungen und wiederkehrende Naturkatastrophen stellen die Menschen immer wieder vor immense Herausforderungen: In vielen, vor allem ländlichen, Gegenden, müssen die Frauen beispielsweise kilometerlange Fußmärsche zurücklegen, um Wasser für den täglichen Bedarf zu finden. Doch dieses Wasser ist nicht nur schwer zu beschaffen, sondern vor allem eigentlich ungenießbar. Es macht die Menschen krank.

In Kiphro, im Distrikt Sanghar, setzt humedica gemeinsam mit dem lokalen Partner PMS PAK Mission Society und dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) seit 2014 Projekte im Bereich Wasser und Hygiene um. Viele Brunnen versorgen mittlerweile die Dorfbewohner in dieser Region mit sauberem Trinkwasser. Dokumentiert wurde diese Arbeit vom Fotografen Thomas Grabka in der #nichtvergesser-Ausstellung „Die Sache mit dem Wasser“, die nun ihren Weg nach Siegen gefunden hat.

Und noch viel mehr als das. Denn die Kinder der Klasse 3a sind nicht nur #nichtvergesser geworden, sondern auch #möglichmacher.

So kamen im Rahmen des Wasserprojekts der Freien Christlichen Grundschule Siegen-Rudersdorf 622,33 Euro zusammen, die den Bau eines Brunnens im Dorf Chano Kolhi ermöglichten, der dort nun die Kinder der örtlichen Grundschule mit sauberem Trinkwasser versorgt.

Unser Herzensdank gilt den Kindern, ihren Eltern sowie den Lehrerinnen und Lehrern der Freien Christlichen Grundschule Siegen-Rudersdorf. Vielen Dank, dass ihr #nichtvergesser seid!

Werden auch Sie #nichtvergesser!