Direkt zum Inhalt

Zyklonhilfe Südostafrika: Abreise nach Malawi

Noch am Abend des 17. März hat sich unser humedica-Einsatzteam auf den Weg nach Malawi gemacht, wo der Zyklon Idai mit schweren Unwettern für massive Überschwemmungen gesorgt hatte. Los ging die Reise für unsere Helfer von Amsterdam, Frankfurt und München. Nach verschiedenen Zwischenlandungen treffen sich Astrid de Kuijer, Liesel Ruff und Katharina Mayer in Addis Abeba, von wo es weiter nach Malawi ins Einsatzgebiet geht. Zum Münchener Flughafen haben wir unsere humedica-Koordinatorin Katharina Mayer begleitet und sie mitsamt unseres MediKits auf die Reise geschickt. Direkt vor Abflug teilte Katharina ihre Gefühlslage vor sowie ihre Hoffnungen und Erwartungen an den Einsatz mit uns.

Noch am Abend des 17. März hat sich unser humedica-Einsatzteam auf den Weg nach Malawi gemacht, wo der Zyklon Idai mit schweren Unwettern für massive Überschwemmungen gesorgt hatte. Los ging die Reise für unsere Helfer von Amsterdam, Frankfurt und München. Nach verschiedenen Zwischenlandungen treffen sich Astrid de Kuijer, Liesel Ruff und Katharina Mayer in Addis Abeba, von wo es weiter nach Malawi ins Einsatzgebiet geht.

Zum Münchener Flughafen haben wir unsere humedica-Koordinatorin Katharina Mayer begleitet und sie mitsamt unseres MediKits auf die Reise geschickt. Direkt vor Abflug teilte Katharina ihre Gefühlslage vor sowie ihre Hoffnungen und Erwartungen an den Einsatz mit uns: